Sportunterricht und Bewegungsförderung in unserer Schule

            „Alle wollen immer nur den Kopf in die Schule schicken.

                        Aber immer kommt das ganze Kind“

                                                                                                          (Foster)

In einer zunehmend bewegungsfeindlich strukturierten Umwelt ist ein umfassendes, breites Spektrum vielschichtiger Bewegungserfahrungen entscheidend für eine gesunde, ganzheitliche Entwicklung von Kindern.

Dieser Forderung nach umfangreicher Bewegungsförderung soll an unserer Schule über den regulären Sportunterricht hinaus Rechnung getragen werden:

  • Kurze Bewegungs- und Entspannungsübungen innerhalb der einzelnen Stunden (Lockerungsübungen, Übungen aus der Edu-Kinesthetik, Bewegungen mit Kleingeräten aus den “move-it“ Kisten, Bewegungslieder und - spiele, Stille-Übungen, Fantasiereisen u.a.m.) bereichern den gesamten Unterricht im Klassenraum.
  • Hofpausen mit Gelegenheit zum Pausensport (Ballspiele, Tischtennis, Hangeln, Schaukeln, Klettern, Springen, Stelzenlauf, Hüpfkästchen...) unterbrechen die einzelnen Unterrichtsstunden.
  • Freiwillige Sport-AGs (Fußball, Schwimmen, Entspannung,...) decken Interessen und Neigungen ab.
  • In regelmäßigem Turnus wiederkehrende Sportfeste (traditionelle Bundesjugendspiele und Baumberge-Sportfest für das 3./4. Schuljahr und alternative Sport-Spiel-Spaß-Feste für alle Klassen) bereichern das aktive Schulleben.