Neue Musikinstrumente für Baumbergeschule

Mit dem „Musizierklassen-Rap“ hießen die Kinder Klasse 2d ihre Gäste von der Sparkasse willkommen: Vorstandsmitglied Karlheinz Lipp und Filialdirektor Carsten Fischer besuchten die Baumbergeschule am Mittwoch mit einer guten Nachricht. Für neue Instrumente hatte die Sparkassenstiftung für den Kreis Coesfeld 3.000 Euro bereit- und den größten Teil der Finanzierung sichergestellt. Auf vier neuen Trompeten, fünf Klarinetten und fünf Violinen können die Schüler ab sofort musizieren. „Das Klimpern von Münzen verwandelt sich über die Sparkassenstiftung in Musik“, fasste Karlheinz Lipp das Engagement zusammen.

„Die Instrumente kommen genau passend“, sagt Norbert Hankamp, der für die Musizierklassen verantwortlich ist. Der Instrumentalunterricht ist erst kürzlich gestartet, die Schüler könnten nun richtig durchstarten. „Mit der neuen, eigenen Ausstattung ist auch die finanzielle Basis der Musizierklassen deutlich verbessert worden“, so Norbert Hankamp.

Seit dem Schuljahr 2007/2008 bietet Baumbergeschule diesen erweiterten Musikunterricht an und erfährt eine sehr hohe Nachfrage. Statt des regulären Musikunterrichts von einer Stunde pro Woche erhalten die Schüler der Musizierklassen in der ersten Klasse zwei, in der zweiten Klasse drei Stunden Musikunterricht. Nach der musikalischen Grundausbildung folgen der Instrumentalunterricht und das Ensemblespiel.

„Kinder früh an Musik heranzuführen ist lohnens- und unterstützenswert“, so Karlheinz Lipp. Neben der Musik an sich ist die Gemeinschaft und Teamarbeit bei den gemeinsamen Proben und Auftritten ein weiterer Grund, musikalische Bildung zu ermöglichen. Zudem wirke sich der Musikunterricht positiv auf das Gedächtnis, Lesen, Schreiben, Rechnen und Kreativität aus.

 

„So war auch unsere Entscheidung, 3.000 Euro für neue Instrumente bereitzustellen, von großer Harmonie geprägt“, erinnert sich Kuratoriumsmitglied Heinrich Terwort an die entscheidende Sitzung des Stiftungskuratoriums. Das Geld sei wichtig, aber nur Mittel zum Zweck, so Karlheinz Lipp: „Die hohe Motivation der Schule und Lehrkräfte ist deutlich zu spüren. Dabei zu helfen, die Pläne Realität werden zu lassen, sei Zweck der Sparkassenstiftung.“ Typisch für die Sparkasse sei es, Erträge wieder vor Ort zu investieren, vorzugsweise in Kultur, Soziales und Bildung.

 

 

Über neue Trompeten, Klarinetten und Violinen freuen sich die Kinder der Musizierklasse der Baumbergeschule in Havixbeck. 3.000 Euro hat die Sparkassenstiftung für den Kreis Coesfeld für die Anschaffung bereitgestellt. Deren Vertreter (von links), Sparkassen-Filialdirektor Carsten Fischer, Kuratoriumsmitglied Heinrich Terwort und Vorstandsmitglied Karlheinz Lipp (3.v.l.) überzeugten sich beim Ortstermin mit Musiklehrer Norbert Hankamp und Schulleiterin Regina Sommer vom Können der Schüler.